Archiv für April 2013

OF vs. SVD 0:2

SVD vs. Saarbrücken 1:2

Mitteilung Block1898
Wir müssen uns – wie jeder andere Lilienfan – sicherlich nicht rechtfertigen, wenn wir mal keine Lust auf permanentes Singen haben. Dennoch warf das ungewohnte Bild beim Heimspiel gegen Saarbrücken Fragen auf, die wir gerne beantworten wollen.

Entgegen der Darstellung über einen „Einzelfall“ beim Halle-Heimspiel stand gegen Saarbrücken erneut ein Zelt hinter dem Gästeblock, das von der Polizei für Einzelkontrollen genutzt wurde. Wir erfuhren davon kurz vor dem Spiel und nahmen Kontakt mit der aktiven Saarbrücker Fanszene auf. Diese bestätigten die Vorfälle und teilte mit, aufgrund der menschenunwürdigen Kontrollen auf einen Stadionbesuch zu verzichten. Ca. 80 Gästefans verbrachten die komplette Spielzeit vor den Stadiontoren.

Wir waren geschockt und überrascht über diesen neuerlichen Vorfall und sahen uns dazu gezwungen kurzfristig darüber zu beratschlagen, wie man mit dieser Situation umgehen sollte. Zum einen wollte man der Mannschaft im Abstiegskampf keinesfalls die nötige Unterstützung versagen, auf der anderen Seite war es aber auch unmöglich kurz vor Anpfiff mit solch‘ einer Nachricht im Hinterkopf zum Spieltagsalltag überzugehen. Schließlich widerspricht diese Behandlung der Gästefans doch in allen Belangen unseren Überzeugungen von dem, was wir mit ‚Block1898‘ vorleben und umsetzen wollen. Zudem könnten wir alle beim nächsten Auswärtsspiel auch selbst Betroffene sein.

Da uns in dieser Situation die Kraft und Überzeugung fehlte, um wie sonst üblich den Support zu organisieren, verzichten wir darauf und nahmen die Gruppenfahnen ab. Mit der dann zentral hängenden „Druff Kapell!“-Fahne, wollten wir zeigen, dass wir dennoch im Sinne des Abstiegskampfes die Stimmen aller, die sich persönlich dazu in der Lage sahen, der Unterstützung unseres Teams zur Verfügung stellen.

Ein kurzfristig gebasteltes Spruchband, das sich mit unserer Meinung zu den Vorgängen befasste, sorgte kurz darauf dafür, dass sich die polizeiliche Aufmerksamkeit nun auf uns fokussierte, was die Anfeuerungsbemühungen dementsprechend weiter behinderte. Im restlichen Spielverlauf tat die Leistung der Mannschaft dann ihr Übriges.
Wir sind auf allen Ebenen enttäuscht über den Verlauf dieses Spieltages. Schlussendlich hat der Lilienelf gegen Saarbrücken aber mehr gefehlt als nur ein paar Leute, denen die Lust am Gesang verloren gegangen war. Zu den eigentlichen Vorfällen werden wir uns nach Rücksprache mit den Saarbrücker Fans und Faninstitutionen gesondert zu Wort melden.

SVD vs. Chemnitzer FC 1:1

Dortmund 2 vs. SVD 1:0

SVD vs. Alemannia Aachen 0:0