Chemnitz vs. SVD 3:1

Am Mittwochabend gab es für unseren Sportverein im Osten nichts zu holen.
Der Chemnitzer Fußballclub schlug die Lilien mit 3:1 auf der heimischen Fischerwiese.
Mit einem Doppelschlag von Fink (35.) und Landeka (38.) gingen die Lilien mit einem 2:0 Rückstand in die Halbzeitpause. Durch die Einwechslung von Kacper Tatara für den heute schwachen Albayrak kam bei den handgezählten 72 Lilien Fans noch einmal Hoffnung auf, welche dann jedoch mit dem dritten Gegentreffer verflogen ist.
Die 98er kamen lediglich durch Hanno Behrens noch zum Ehrentreffer kurz vor Schluss.
Im Gästeblock war die Stimmung den Umständen entsprechend akzeptabel und geprägt von Humor und Selbstironie.
Die Heimseite um die Gruppe Ultras Chemnitz war im Gästeblock gut zuhören. Nach dem 3:0 wurde es durch das Einsteigen der Gegengerade und der Haupttribüne in die Gesänge 2-3-mal gut laut im Stadion an der Gellertstraße.