SVD vs. Hessen Kassel

Kassel:

Spiel:
Nach dem Sieg in Freiburg, musste man nun im lang ersehnten Nord-Süd Gipfel gegen Hassgegner Hessen Kassel Punkten.
Anfangs schien alles wie immer bei einem Spiel vor großer Kulisse.
Der KSV ging bereits in der 4. Minute in Führung und konnte diese sogar in Minute 9. ausbauen.
Die Niederlage schien beschlossene Sache zu sein, auch wenn Kassel ab der 15. Minute durch eine Rote Karte in Unterzahl weiter spielen musste.
Nach der ersten Halbzeit konnte man eine ganz andere Lilien Elf auf dem Rasen sehen, Kampf und Leidenschaft den man in der Erste Halbzeit vermisste war auf einmal voll da.
So konnte man auch sofort den Anschlusstreffer erzielen.
Als dann auch noch Oliver Heil den Ausgleich erzielen konnte in der 55. Minute, war wieder alles drin.
Plötzlich war von den Nordhessen nichts mehr zu sehen, angetrieben von den Fans dominierte nur noch der SVD.
Das Finale Daumen drücken sollte nicht umsonst sein, in der 88. Minute konnte Abdelaziz Ahanfouf den Umjubelten 3:2 Endstand erzielen.

Support:
Vor dem Spiel zog man mit kleinen Gruppen durch die Stadt um den Zug-Mob der Nordhessen ein wenig zu begutachten, Team-Green hatte allerdings alles im Griff und so ging es dann ans Stadion die Choreo vorbereiten.
Zu sehen gab es zum Intro eine Blockfahne in den Vereinsfarben, und ein Banner mit der Aufschrift „SVD 1898″.
Danach gab es im F-Block und auf der Gegengerade ein paar Schnipsel zu sehen.
Nach dem frühen Gegentreffer, war natürlich der Gästeblock oben auf.
Es kam zwar nur vereinzelt etwas bei uns an, bewegung war allerdings allemal im Gästeblock auszumachen.
In der Zweiten Halbzeit drehte sich der Spieß um, von Kassel nach dem Anschlusstreffer nichts mehr zu hören.
Lediglich ein bisschen Rauch und Pöbeleien konnte man beobachten.
Spätestens nach dem 2:2 war der F-Block und auch der A-Block voll am abdrehen, laute Schlachtrufe wanderten durch das Stadion, und auch die Gegengerade stimmte des öfteren mit in die Gesänge ein.
Nach dem Sieg, ließ man den Abend noch in diversen Lokalitäten ausklingen.

SÜDHESSEN!