Pyrotechnik legalisieren – Emotionen respektieren!

Unter diesem Motto startete dieser Tage eine Faninitiative in Deutschland. Ihr Ziel ist die Legalisierung von Pyrotechnik im Stadion, bei gleichzeitiger Ankündigung des Verzichtes auf Böller oder ähnliche Knallmittel, sowie das Werfen von pyrotechnischen Artikeln.

Auch wir sind der Meinung, dass die Kriminalisierung von Pyrotechnik erst zu einer wirklichen Gefahr führt, da der „Täter“ so gezwungen wird die Fackel o.ä. schnellstmöglichst im Schutz der Masse auf dem Boden verschwinden zu lassen. Ein kontrolliertes Abbrennen in der Hand, wie es in anderen Ländern legal oder zumindest geduldet stattfindet, fördert dagegen die Atmosphäre – gerade bei Abendspielen – und birgt kein besonderes Sicherheitsrisiko.

Wir freuen uns, dass der DFB erste Gesprächsbereitschaft gezeigt hat. Allerdings wird auch der Gesetzgeber eine Reaktion zeigen müssen, um zu ähnlichen Ergebnissen zu kommen, wie die sehr erfolgreiche österreichische Kampagne „Pyrotechnik ist kein Verbrechen“.

Informationen zur Kampagne findet ihr unter: http://pyrotechniklegalisieren.blogsport.de