Archiv für September 2010

SSV Ulm – SVD 3:0

Es hätte so schön werden können…

Der im Automat ergatterte hässliche Löwe bleibt an diesem Mittwoch der einzige Erfolg.

Ulm-98

Das Warten auf die Antwort, auf die ganzen alten Fragen…??

Völlig aufgelöst steht der Lilienfan in seinen Reihen. Trunken vom mittlerweile vierten Erfolg in Serie schaukelt er sich aus dem Rund, in dem er die letzten Jahre so viele bittere Niederlagen einsteckte. Irritiert stellt er fest, dass hier etwas passiert. Müssen etwa all die Assoziationen mit unserem Sportverein geändert werden? Ist der Darmstädter nicht mehr der leidende Schlachtenbummler, der einem Verein folgt, der im entscheidenden Moment versagt? Eine Mannschaft, die zwar Fußball spielen kann, aber in ihrer größten Druckphase das Gegentor kassiert um kurz darauf keinen 3-Meter-Pass mehr spielen zu können. War das nicht das was uns ausmachte? Es scheint, als müsste was geschehen. Die Männer in blau-weiß spielen erschreckend souverän, wirken topfit, rennen und kämpfen um jeden Ball und stecken sogar den obligatorischen Gegentreffer nach der Pause weg. Auch wenn der aufgelöste Lilienfan es noch nicht so ganz begreifen kann oder will, dieser Mannschaft ist in dieser Form viel zuzutrauen.
Vielleicht muss er sich abgewöhnen, die alte Frage, wann der Einbruch endlich kommen mag, zu stellen. Vielleicht ist das dieses Jahr nicht der SV Darmstadt, dem er so lange schon die Treue hält, und an dessen Tollpatschigkeit und Mut zum Scheitern er so gewöhnt ist, dass er es dieses Jahr fast ein wenig vermisst. Er traut dieser ungewohnten Siegesserie nicht, er weiß noch nicht, wie er damit umgehen soll. Deshalb träumt er einfach weiter und verkneift sich die alten Fragen, sondern wartet viel mehr auf die Antwort.

SVD – TSG Hoffenheim II

- Dienstag 7 September 2010, Anpfiff 18:30
- 2000 Zuschauer davon 3 erkennbare Gästefans
- engagiertes Spiel der 98ziger, welches mit Taktik und Kampf gewonnen wurde.
- Stimmung: Erste Hälfte schwach, Zweite Hälfte streckenweise gut ansonsten Durchschnitt.
- Randnotitz, im Pufferblock wurden Pappfiguren aufgstellt zur unterstützung der TSG, Aktion zur Pro Regionalliaga Reform 2012, um wenigstens etwas „Gästefans“ zu haben

FCN II – SVD

- Dienstag 02 September 2010, 19:00Uhr
- UD und US reisten gemeinsam mit zwei 9érn
- ganze 302 Zuschauer im Max Morlock Stadion, wovon 60 aus DA
- Nürnberg mit mehr Spielanteilen und Chancen, wir mit Markus Brüdigam! O:1
- Nach 619 Tagen der erste Auswärtssieg, der letzte im Dezember 2008 beim KSC II
- Stimmung, englisch brachial!! Wechselgesang mit der Gegengerade, zwar nicht dauerhaft aber wenn dann laut.
- Nürnberg im Stadion nicht aktiv.
-Randnotiz; Polizei wollte vor dem Spiel die Ausweise sehn, nach kurzen Blick durfte man passieren, Sinn versteht bis heute keiner, selbst die SV Liste kann man so schnell nicht durchgehn wenn man sie denn im Kopf hätte.